Neues Booklet zum Thema B2C-Shop international als Arbeitshilfe für E-Commerce-Manager

Heute ist der erste Tag unserer #ecommerce-Woche! Dazu haben wir als erstes ein neues Booklet zum Thema B2C-Shop international veröffentlicht. Titel: „Fahrplan internationales E-Commerce-Projekt: Rechtstipps für E-Commerce-Manager zu B2C-Shops im Cross Border-Handel“ veröffentlicht. Der Ratgeber kann kostenfrei auf unserer Kanzleiwebseite heruntergeladen werden.

Das neue Booklet ist für E-Commerce-Manager geschrieben, die die Internationalisierung ihres E-Commerce-Projekts in Angriff nehmen.

Was liegt im Versandhandel näher, als einfach auf den internationalen Markt zu skalieren? Der Onlineshop ist schnell in andere Sprachen übersetzt, die Versandkosten und die Zahlungsarten werden angepasst – und los geht´s. Doch Vorsicht! Es lauern zahlreiche juristische Fallstricke, die sowohl beim Verkauf in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU), als auch in sonstige Länder zu beachten sind. Während Onlinehändler in Deutschland vor allem mit wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen von Mitbewerbern zu kämpfen haben, variieren in anderen Ländern die Konsequenzen und Kosten für Rechtsverstöße und sind von Land zu Land verschieden.

In jedem Fall sollten E-Commerce-Manager über die notwendigen Informationen verfügen, um alle rechtlichen Risiken abwägen zu können und auf dieser Basis eine Entscheidung dazu treffen zu können, in welche Länder das Unternehmen seine
Waren verkauft.

Inhalt u.a :

  • Wann ist ausländisches Recht anwendbar?
    • B2C-Onlinehandel innerhalb der EU
    • B2C-Onlinehandel außerhalb der EU
    • Beispiele für wichtige Abweichungen gegenüber deutschem Recht
    • Konsequenzen bei Rechtsverstößen
  • Impressum, Widerrufsrecht & Co: Pflichtinformationen beim Auslandsverkauf
    • Impressum
    • Widerrufsrecht
    • Preisauszeichnung
    • Zahlungsbedingungen
    • Artikelbeschreibungen
  • Button-Lösung & Co: Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr
  • Datenschutz
  • Übersetzung der Texte
  • Im Streitfall: Welche Gerichte sind zuständig?

Das Booklet soll eine Arbeitshilfe im „Westentaschenformat“ für E-Commerce-Manager sein, damit sie einen Überblick über die rechtlichen Aspekte bei der Internationalisierung ihres B2C-Shops bekommen.

 

 

B2C-Shop internationalFahrplan internationales E-Commerce-Projekt: Rechtstipps für E-Commerce-Manager zu B2C-Shops im Cross Border-Handel“

Februar 2017, Format 12 x 12 cm, 52 Seiten, pdf-Datei, 3,1 MB

jetzthierdownloaden.png

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

geschrieben von: Sabine Heukrodt-Bauer

Sabine Heukrodt-Bauer

Fragen zum Thema? Mailen Sie einfach an shb@res-media.net.

Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

RESMEDIA Mainz – Anwälte für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78 | 55131 Mainz
Fon +49 6131 144 56 -0 | Fax +49 6131 144 56 -20
E-Mail: shb@res-media.net
Internet: http://www.res-media.net

Related Posts

Comments are closed.