Neues Booklet unserer Kanzlei: FAQ zu Softwarelizenzaudits

Softwarehersteller haben in Interesse an der Durchführung von sog. Lizenzaudits, um festzustellen, ob ein Unternehmen die Grenzen der eingeräumten Nutzungsrechte einhält, wenn es die Software nutzt. Werden Unregelmäßigkeiten festgestellt, kann das für die betroffenen Unternehmen u.a. teure Nachlizensierungen zur Folge haben. Hersteller von Software haben daher regelmäßig ein hohes wirtschaftliches Interesse an Audits, während diese für die Unternehmen ein nicht zu unterschätzendes Kostenrisiko birgt.

Unsere Kanzlei hat die wichtigsten FAQ in einem 22-seitigen Booklet für Unternehmen zusammen gestellt. Dieses kann ab sofort auf unserer Kanzleiseite im pdf oder auch über unsere Infothek-App kostenlos abgerufen werden.

In der kleinen informativen Broschüre geben wir kurz und knapp Antworten auf die wichtigsten Fragen. Themen sind u.a.:

  • Unter welchen Voraussetzungen darf der Hersteller ein Audit durchführen?
  • Wann und wie darf der Hersteller das Audit durchführen?
  • Was droht bei einer Unterlizensierung?
  • Dürfen Prüfer in Betriebsgeheimnisse und Daten Einsicht nehmen?

 

Das Booklet ist kostenlos erhältlich über unsere neue App unter http://www.res-media.net/app.

Viel Spaß beim Lesen!

geschrieben von: Sabine Heukrodt-Bauer

Sabine Heukrodt-Bauer

Fragen zum Thema? Mailen Sie einfach an shb@res-media.net.

Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

RESMEDIA Mainz – Anwälte für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78 | 55131 Mainz
Fon +49 6131 144 56 -0 | Fax +49 6131 144 56 -20
E-Mail: shb@res-media.net
Internet: http://www.res-media.net

Related Posts

No Comments Yet.

Leave a comment